· 

ProMS Seminar in Lübeck

Am vergangenen Wochenende besuchten Simon W. und Justus R. aus unserem Kreisverband ein Seminar des Vereins ProMS zur linken Kapitalismuskritik. Der den Jusos und der SPD nahestehende Verein widmet sich der Verbreitung von modernem Sozialismus in Partei und Gesellschaft.

 

Das Seminar in Lübeck sollte Grundlagen zur modernen Kapitalismuskritik vermitteln. Die Veranstaltung fand in der Jugendherberge am Burgtor statt und ging über das gesamte Wochenende. Inhalt davon war nicht nur trockene marx‘sche Theorie, auch wenn diese als Grundlage natürlich benötigt wird, sondern auch die Anwendung dieser Theorien auf aktuelle Probleme des Kapitalismus. Am Freitagabend begann das Seminar mit dem Film „Kapitalismus: Eine Liebesgeschichte“, vom amerikanischen Filmemacher Michael Moore.

 

In den Film wurden Probleme des kapitalistischen Amerikas auf eine humoristische aber auch dokumentarische Weise porträtiert. Die anschließende Diskussion über den Film bot einen guten Einstieg in die Themen des Wochenendes.

 

Am Samstagvormittag wurden den Seminarbesucher*innen dann erste Grundlagen von Marx vermittelt wie z.B. Mehrwert, Entfremdung und die Bedeutung von Arbeit bei Marx. Am Nachmittag wurde das Erlernte dann auf aktuelle Phänomene und Probleme des Kapitalismus angewandt. Anschließend gab der Referent Max Reinhardt einen Input zur Rolle von sozialistischen Ideen innerhalb der SPD und der Jusos.

 

Der Sonntag startete mit einer letzten Workshophase, bei der sich die Teilnehmer*innen zwischen den Themen „digitalem Kapitalismus“ und „Entfremdung in der modernen Arbeitswelt“ entscheiden mussten. Nach einer Feedbackrunde konnten letztendlich alle Teilnehmer*innen mit neuen Ideen für ihre Arbeit in der Partei und bei den Jusos nach Hause fahren.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0