· 

Jusos Lübeck haben einen neuen Vorstand für die Amtszeit 2018/19

Am vergangenen Sonntag trafen sich die Jusos Lübeck im Infozentrum der SPD Lübeck zu ihrer jährlichen Jahreshauptversammlung. Nach einem gemeinsamen Brunch und den Grußworten der Gäste, u.a. die SPD-Bundestagsabgeordnete Gabriele Hiller-Ohm, die SPD-Landtagsabgeordneten Wolfgang Baasch und Kerstin Metzner, die stellvertretende SPD-Kreisvorsitzende Conja Grau und die Landesvorsitzende der Jusos Schleswig-Holstein Sophia Schiebe, begannen die rund 20 Jungsozialistinnen und Jungsozialisten ihre Sitzung.

 

Hierbei wurde unsere Kreisvorsitzende Melina Hering, die sich seit 3 Jahren im Amt befindet, in ihrem Amt bestätigt. Da unser bisheriger Kreisvorsitzender Philip Brozio nicht mehr für eine Wiederwahl zur Verfügung stand, trat Michael Thomsen seine Nachfolge an und komplettiert gemeinsam mit Melina die Lübecker Doppelspitze der Jusos. Michael hat bereits in der vorangegangenen Amtszeit den Juso-Kreisvorstand mit seiner Arbeit als Finanzreferent bereichert. Der Erfolg des letzten Jahres zeige sich nicht zuletzt durch eine wachsende Mitgliederzahl sowohl bei den Jusos, als auch bei mehr Unter-18-jährigen in der SPD in Lübeck.

 

Komplettiert wird der Vorstand durch Justus Raasch als Finanzreferenten, sowie Kristin Blankenburg, Markus Gödker, Daniel Schlichting und Lars Kirchhoff als stellvertretende Vorsitzende. Kristin, Daniel, Markus und Lars sind neu im Amt und freuen sich allesamt auf ihre neuen Aufgaben als Vertreterinnen und Vertreter der Jusos Lübeck.

Außerdem beschlossen die Jusos ein umfangreiches Arbeitsprogramm für die nächste Amtszeit, neben der anstehenden Europawahl 2019 wollen sich die Lübecker Jungsozialistinnen und Jungsozialisten ausführlich mit dem Reformprozess der SPD, aber auch der Jusos auseinandersetzen. Darüber hinaus ist es wichtig, dass sich auch junge Menschen in der Mutterpartei engagieren, weshalb auch dieses Thema eine besondere Rolle in der Amtszeit 2018/19 spielen wird.

Ebenfalls beschloss die Jahreshauptversammlung, dass die Arbeitsgruppe der Juso-Frauen* in Lübeck ihre Arbeit als Arbeitskreis fortführen soll. Wir wollen hiermit besonders junge Frauen* in der Politik stärken und ein Netzwerken ermöglichen.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0