· 

Unser Lübsches Wochenende war ein voller Erfolg!

 

Das Lübsche Wochenende wird von uns Jusos in Lübeck einmal jährlich veranstaltet und bietet Raum für verschiedene Themen und Formate. In diesem Jahr veranstalteten wir unser Lübsches Wochenende vom 25.08 bis zum 26.08.2018 im SPD-Infozentrum in der Großen Burgstraße 51 und wurde durch unsere Kreisvorsitzende Melina Hering moderiert.

 

Thematisch war das Wochenende sehr bunt und vielfältig gestaltet und reichte von der Baustellensituation in Lübeck über Lübeck als Smart City bis hin zu einer Ideenwerkstatt für die Antragserstellung.

 

 

Tag 1 des Lübschen Wochenendes

 

Unser Wochenende startete mit einem Vortrag von Tim Klüssendorf über den derzeitigen Stand der Baustellen in Lübeck. Tim ist der persönliche Referent unseres Bürgermeisters Jan Lindenau und hat durch seine Arbeit im Rathaus einen tiefen Einblick in die Baustellensituation. Aktuell hat Lübeck 49 Baustellen, welche kleinere Baumaßnahmen oder Straßensanierungen, aber auch große Bauvorhaben, wie die Possehlbrücke oder die Umgestaltung des Drehbrückenplatzes umfassen. Der Schwerpunkt des Vortrags lag auf der Possehlbrücke, der anstehenden Sanierung der Bahnhofsbrücke als auch auf der Umgestaltung des Drehbrückenplatzes.

Im Anschluss an den Vortrag diskutierten die 12 Teilnehmerinnen und Teilnehmer des Lübschen Wochenendes den Stand der einzelnen Bauvorhaben und die dabei entstandenen Probleme. Natürlich war auch für das leibliche Wohl gesorgt. Deshalb stärkten wir uns nach dem Vortrag mit leckerer Pizza.

 

Neben Tim durften wir bei unserem Lübschen Wochenende auch Simon Bull, den stellvertretenden Landesvorsitzenden der Jusos Schleswig-Holstein, bei uns begrüßen.

 

Simon bereitete für uns ein Seminar zum Thema „Geschichte der Sozialdemokratie“ vor. Wir erführen, dass unser geliebter „Vorwärts“ (Verbandszeitung der SPD) das erste Mal 1869 veröffentlicht wurde und das die Jusos 1914 das erste Mal gegründet und 1931 wieder aufgelöst wurden um die Jusos 1946 wieder zu gründen. Darüber hinaus arbeiteten wir an Biografien von August Bebel, Heide Simonis und Luise Zietz.

 

Den Abschluss des ersten Tages machte Dr. Jens Meier, der Geschäftsführer der Netz Lübeck GmbH, als Gast zu unserem Kamingespräch. Der 34-jährige Kaufmann leitet die Netz Lübeck GmbH und bringt Themen, wie die Digitalisierung und Smart City in Lübeck voran. In einer lockeren und offenen Atmosphäre diskutierten wir mit Herrn Meier unter anderem die E-Mobilität im Individual- als auch im Öffentlichen Personennahverkehr, die flächendeckende Glasfaseranbindung Lübecks und die Potenziale neuer digitaler Technologien für Mobilität, Umweltschutz und Sicherheit in der Stadt.

Zufrieden schlossen wir den ersten Tag unseres Lübschen Wochenendes ab und verbrachten den Rest des Abends auf der Lübecker Museumsnacht.

 

 

Tag 2 des Lübschen Wochenendes

 

Den zweiten Tag unseres Lübschen Wochenendes starteten wir mit einem gemeinsamen Frühstück und ließen den vorherigen Tag Revue passieren.

 

Den inhaltlichen Teil begann unser stellvertretender Kreisvorsitzender Justus Raasch mit einem Vortrag „How to be a Delegierter“. Mit interessanten Infos und Tipps konnten sich die Mitglieder ein Bild von der Arbeit als Delegierter machen, und auf die anstehende Wahl der Delegierten bei der Jahreshauptversammlung vorbereiten.

 

Bereits auf einem unserer Juso-Treffen am 03.08.2018 sammelten wir Probleme und Ideen, die es in der Politik zu verändern und zu verbessern gilt. Außerdem diskutierten wir darüber, wie ein guter Antrag gestaltet ist und welche Kriterien einen übersichtlichen Antragsaufbau fördern. Diese wertvolle Vorarbeit haben wir in der Ideenwerkstatt vertieft.

Dafür verteilten wir uns auf 4 Thementische, die sich jeweils mit einem Thema bzw. einer Problematik befassten. In der anschließenden Gruppenphase im gesamten Plenum stellte jede Gruppe ihre Ergebnisse vor und gab allen die Gelegenheit die Ergebnisse zu diskutieren oder zu ergänzen.

 

Nach dieser Phase wurden Zuständigkeiten verteilt, sodass das Diskutierte verschriftlicht und ggf. als Antrag gestellt werden kann. Also seid gespannt!

 

Tag 2 des Lübschen Wochenendes schlossen wir mit einer konstruktiven Feedbackrunde ab und ließen den Nachmittag zusammen bei einem leckeren Döner ausklingen.

 

Unser Fazit: Das Lübsche Wochenende bot Gelegenheit in verschiedenste Themen einzutauchen. Neben den verschiedenen Seminaren und Workshops hatten wir spannende Gäste, die mit uns diskutierten. Auch für das leibliche Wohl war gesorgt.

Alles im allem ein interessantes, produktives aber auch lustiges Wochenende, das allen viel Spaß und Freude bereitete!

Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    Arne (Mittwoch, 29 August 2018 18:12)

    Ihr seid thematisch echt vielseitig unterwegs, wie das charmante Protokoll deutlich zeigt. Ich freu mich auf die weitere Zusammenarbeit mit Euch!